mein stolzester Moment

der stolzeste Moment in meinem Leben war eindeutig das Schaffen des Abiturs.
Mit einem Zickzackkurs in meiner schulischen Laufbahn habe ich es doch irgendwie geschafft gehabt, den Traum (und den Ehrgeiz dafür) des Abiturs zu realisieren.  Und das war beileibe nicht einfach.

Andere Menschen in meinem Alter haben schon Familie, Kinder und so. Daher sinniere ich hier ein wenig, ob mein Leben wirklich so verläuft, wie ich es gerne hätte. Manche würden „hadern“ dazu sagen.

aber, wie gesagt, es gibt da nur diesen einen richtig stolzen Moment in meinem Leben

Nachtrag:
dafür möchte ich mich auf diesem Wege bei meinen Ex-Lehrern und meiner Mutter bedanken, daß ich diese Chance erhalten hatte.

Infobox
Dieser Artikel ist Teil der 30 Tage Challenge

2 Gedanken zu „mein stolzester Moment“

  1. Der Moment ist mir verwehr geblieben, ich hab in der 9. Klasse den Ehrgeiz verloren und bin nach der 10. abgegangen. Aber schlussendlich habe ich nebenberuflich und auch neben den Kindern meinen Betriebswirt gemacht, da war der Ehrgeiz dann auf einmal da 🙂

    1. ah, sehr gut, nebenberuflich die Schulbank nochmal zu drücken ist aber mit das Schwerste,
      was man dann, neben der Familie versorgen, machen kann.
      Kann ich nur Jeden bewundern, der den nötigen Ehrgeiz und Willen hat. Also Glückwunsch dafür!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.