wovor ich Angst habe

ohje, da gibt es soviele Dinge, wovor ich Angst habe. Also vor Spinnen habe ich Angst, Angst bei zu großer Höhe, Angst beim Hochschauen (wenns richtig groß ist, wird mir schwindelig), Trennungsangst (das ist meine Unsicherheit), Versagensängste (die hat aber jeder Mensch), geliebte Menschen und Freunde zu verlieren und sicher noch 100 andere Ängste, die mir gerade nicht einfallen.

Nachtrag: Natürlich hab ich auch Angst vor Dingen, die man nicht kontrollieren kann. Beispielsweise in der Politik: Ein Donald Trump als US-Präsident oder der Rechtspopulismus (ein viel zu nettes Wort für Rechtsradikalismus!) in Europa. Oder beispielsweise, wie Europa nach einem möglichen Brexit sich verändern wird. Oder, wie die AfD in Deutschland sich in der Bundestagswahl 2017 schlagen wird. Und dieses Jahr wird auch noch in Frankreich gewählt, die Front Nationale unter Le Pen wird wohl mehr als ein Achtungserfolg verbuchen. Über Erdogan und Putin will ich da erst gar nicht diskutieren. All das sind Dinge nur allein in der Politik, die mir Angst bereiten. Gibt es eigentlich ein Fachbegriff für Angst vor Politik?

2. Nachtrag: Angst vor dem Tod? Nein, die habe ich nicht. Also jedenfalls nicht für mich selbst. Ich bin schon 3-4 Mal im Leben dem Tod entronnen und es war wirklich haarscharf. Hätte nur Angst, beispielsweise vor meiner Mutter zu sterben. Das ist die eine Angst, die ich wirklich habe.

ob man so freimütig über seine Ängste schreiben sollte, ist natürlich seine Sache, ich habe damit kein Problem

Infobox
Dieser Artikel ist Teil der 30 Tage Challenge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.